Hallo Zukunft! Ihr Klimademonstranten! - QR Code Friendly

Mein Weg auf diesen Planeten nähert sich langsam dem Ende! Mit 79 Jahren ist nun einmal die Vergangenheit länger als die Zukunft! Zeit ein wenig rückwärts zuschauen, keine Biographie, sondern wie habe ich mich verhalten gegenüber meinen unzähligen Mitbewohnern. Nicht den Menschen gegenüber, sondern allen anderen Lebewesen auf diesen einzigartigen Planeten. Welchen Nutzen gab ich mit meiner Anwesenheit dem übrigen Leben auf der Erde? Nicht den Menschen, sondern wo steht der Mensch im Reigen der Pflanzenwelt, der Tierwelt, dem Mikrokosmos? Was war meine Aufgabe im Kreislauf des Fressens und Gefressen werden,? Welchen Nutzen trug ich dazu bei, einen Fortschritt im Evolutionsprozess beizusteuern? Ich weis es nicht! Mit seinem Ausklinken aus dem Kreislauf der Fressen und Gefressen werden kam eine Störung in das Evolutionssystem. Der Mensch war nur noch Fressender. Sollte Jemand mir mit dem vom Menschen selbstausgedachten „Gott“; „Allah“ usw. kommen, sage ich nur: Belüge Dich weiter und stehe nicht zu Deiner Verantwortung. Das Du sehr kräftig mit beigesteuert hat, dass bisher so bekannte einmalige Leben auf der Erde Stück für Stück zu vernichten. Die Gesamte Religionsgeschichte, egal welcher Richtung ist ein Jahrtausender alter Schwindel, damit wenige Menschen Macht über viele Menschen erhalten. Geschichtlich hält keine Religionslehre stand Es wird als „Glaube“ bezeichnet und nicht als Wahrheit hingestellt. Es wird aber als Wahrheit den Anhängern vermittelt. Es ist das menscheneigene selbstbelügen, verdrängen, um sich nicht einzugestehen, dass sein Leben ein Unikat ist und er die alleinige Verantwortung für sein Handeln, Zeit seines Lebens trägt. Es ihm auch keiner abnehmen kann. Es Niemand im Himmel gibt der ihm verzeiht. Er wird auch nicht wiedergeboren. Selbstbelügen, Flüchten, Ausreden, ja aber nur nicht Ehrlich zu sich selber sein. Alles was der Mensch sich ausgedacht hat um Naturphänomene für sich zu erklären, hat er am Anfang mit Götter belegt, später über einen mosaistischer „Gott“ begründet. Der Mensch war aber intelligent genug, sich mit einzubringen und den selbstgefälligen Gott mit seinen eigenen Charakterzügen auszustatten und dem Wesen des Menschen anzupassen. So hatte er immer eine Entschuldigung für seine Zerstörungswut gegenüber den anderen Lebewesen. Alles was der Mensch seit dem er von der Evoulutionsgeschichte mit der Fähigkeit in vier Dimensionen zu denken - Raum und Zeit- ausgestattet wurde, hat es dieses ausschließlich nur für sich genutzt und jegliche andere Lebensform nicht geschützt. Der Mensch weis, ich zerstöre die Ozeane, die Flüsse, meine Lebenswelt. Hält er ein und reduziert seine Vermehrung, vor allen in den Industrieländern? Sehe ich mir nur in diesen Moment von den Menschen nur zu ihrem Nutzen auf sich bezogene egoistischen, selbstgefällige Kampagne das Klima zu verändern. Nicht um eine Tier und Pflanzenwelt das Leben zu ermöglichen? Nein, damit der Mensch weiterhin sich auf Vulkane, Erdbebengebieten, Inseln auf denen einzigarte Tier und Pflanzenarten leben breit zu machen.

es werden Milliarden Euro sinnlos ausgegeben und statt das Geld für die Reinhaltung der Erde genutzt wird, ES werden unzählige, klimaschädliche Reisen unternommen, angeblich um das Klima zu ändern, damit der Mensch weiterhin sein Unheil auf der Erde treiben kann. Tausende sich wichtig nehmende   Männer und Frauen -  Prof. DR.DR und sich selber unwahrscheinlich wichtige Politiker reisen in Luxushotels um dann gesättigt auf Papier, die von lebenswichtigen Bäumen stammen unwichtiges zu lesen. Der Mensch vermüllt das Weltall, um andere Planeten für die Bewohnbarkeit der Menschen zu erforschen, um dann diese Naturwunder wiederrum zu zerstören und das Land für die übrige Lebenswelt unwichtige, zerstörerische Produkt zu bepflastern, zu zmüllen und unbewohnbar zu machen. und zu vernichten. Diese Krakeeler in Politik und Strasse, haben sie auch nur einmal an andere Lebensformen gedacht? Nein nur Ich der Mensch habe Existenzängste. Alle Menschlichen Organisationen haben in der Schlußessenz nur im Sinn für Ihr Leben etwas zu tun. Als mit dem noch nicht erforschten Beginn des Weltalls, auch der Beginn von organischen Leben begann herrschte Chaos und einen Sinn des Beginns gab es nicht! Es war auf alle Fälle nie ein Gott oder ähnliches der das Weltall erschuf, denn dann müsste der Mensch sich doch fragen? „Wo her kam Gott?“

Klaus Kröger

Weitere Artikel
Klaus Kröger
Autor: Klaus KrögerWebsite: https://zukunft-mensch.com

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Hallo Zukunft! Ihr Klimademonstranten!
Durchschnitt 5 von 5 bei 4 Bewertungen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv