will kommen auf der Buergerredaktion   Click to listen highlighted text! will kommen auf der Buergerredaktion Powered By GSpeech

Die schlimmen Anfeindungen, denen Greta Thunberg mittlerweile ausgesetzt ist, stinken so zum Himmel, dass sie eine Unmenge an CO2 freisetzen. Offensichtlich erkennen viele Erwachsene, darunter sehr viele Politiker, dass ihre Unfähigkeit der Klimakatastrophe entgegen zu steuern, ruchbar geworden ist. Als Negativbeispiel Nummer 1 sei hier nur Deutschlands Oberaussitzerin Angela Merkel genannt. Hätte sich Merkel 2015 dem Klimawandel mit der gleichen Energie wie den Flüchtlingen zugewandt, wäre Europa und Deutschland eine Zerreißprobe erspart und dem Weltklima, und damit ja automatisch auch den Flüchtenden, fünf vor statt fünf nach Zwölf geholfen worden. Und was Thunbergs Atlantiküberquerung betrifft, da sollten sich ihre Kritiker in Bezug auf die Ökologie sehr zurücknehmen. Denn zurückschwimmen können Greta und ihre Begleiter ja wohl nicht.

 

Claus Reis

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 
(Durchschnitt 4 aller 1 Bewertungen)

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2019 by Michael Maresch



Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Cookies erleichtern das Bedienen der Bürgerredaktion. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Datenschutz Info Ok Ablehnen