will kommen auf der Buergerredaktion   Click to listen highlighted text! will kommen auf der Buergerredaktion Powered By GSpeech
Passauer Neue Presse vom 22.03.2019, laut genios.de, ohne Titel


Eine Geschworenen-Jury in San Francisco hat den Monsanto-Unkrautvernichter Roundup mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat als wesentlichen Faktor für die Lymphdrüsenkrebs-Erkrankung des Klägers festgestellt.

Deshalb meine Frage: "Was ist eigentlich der Unterschied zwischen den BREXIT-Briten und den sog. Spitzenmanagern der Bayer AG in Leverkusen, die Monsanto unbedingt für schlappe 66 Milliarden US-Dollar kaufen mussten?"

Die BREXIT-Briten haben beim Referendum 2016 für ihren wirtschaftlichen Untergang gestimmt. Infolgedessen haben sie mit Theresa May eine führungsschwache Premierministerin bekommen, die von allen guten Geistern verlassen ganz allein gegen das britische Unterhaus und die EU kämpft. Das britische Pfund stürzt ab und die EU-Investoren und EU-Unternehmen ziehen sich völlig frustriert aus Großbritannien zurück.

Ähnlich ist die Lage beim Bayer-Konzern. Die Bayer AG musste unbedingt den US-Riesen Monsanto für 66 Milliarden US-Dollar schlucken, obwohl jeder Experte und jeder Idiot schon damals von dem vermutlich krebserregenden Glyphosat-Wirkstoff von Roundup wusste und dies als enormes Risiko für den Bayer-Konzern einstufte. Die sog. Spitzenmanager von Bayer haben Monsanto trotzdem gekauft und dies als großen Erfolg gefeiert. Nur ein Unternehmerrisiko? Mitnichten, denn die Bayer-Aktie ist unter anderem wegen der Geschworenen-Jury in San Francisco um 10% abgestürzt. Vorab hatte die Bayer AG bereits den weltweiten Abbau von 12.000 Arbeitsplätzen angekündigt.

Die Arbeiter beim Bayer-Konzern müssen nun für die risikofreudigen und unbelehrbaren Spitzenmanager von Bayer mit ihrem Arbeitsplatzverlust rechnen und haften. Denn, es drohen Schadenersatzklagewellen gegen Bayer-Monsanto in Milliardenhöhe und noch weitergehender Personalabbau im Gesamt-Konzern. Wenn jetzt auch noch die Bienen Bayer wegen Tierquälerei und dem systematischen Massenmord verklagen, dann wird es richtig teuer. Dumm gelaufen!

Roland Klose, Bad Fredeburg

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnitt 0 aller Bewertungen)

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2019 by Michael Maresch



Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Cookies erleichtern das Bedienen der Bürgerredaktion. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Datenschutz Info Ok Ablehnen