Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Autoren stellen Ihre Artikel selbst ein.Ôćô Autoren ÔćôOhne jeden Einfluss der Redaktion.
a

 

Berliner Kurier vom 13.03.2017 laut Genios.de. Mehr Info nicht bekannt


 

Da will also ein egomanischer t├╝rkischer Pr├Ąsident seine Macht erweitern, indem er das bisher parlamentarische System, das schon Uns├Ągliches produziert, in ein mehr pr├Ąsidiales Horror - Szenario umwandelt.

Er entwirft eine Verfassungs├Ąnderung und legt sie dem Volk zur Entscheidung vor.

So what?

Wenn die T├╝rken nein stimmen, bleibt alles beim Alten, wenn nicht, haben wir neben Frankreich und Amerika auch die T├╝rkei pr├Ąsidial regiert.

Statt nun aber den T├╝rken bei ihrer Entscheidungsfindung zu helfen, indem wir ├╝berall die Chancen und Gefahren des jeweiligen Systems diskutieren, stellen wir die Schw├Ąche unseres eigenen Systems zur Schau: verbieten und gesetzliche Rechtsbeugung.

Wir Deutschen haben unter der Knute des egomanischen Establishments der Altparteien zugelassen, dass selbst die Pr├Ąambel des Grundgesetzes, die Volks - Abstimmung nach Wiedervereinigung zwingend vorschrieb, ├╝ber unsere wiedervereinigten Schlafm├╝tzen hinweg ver├Ąndert wurde, damit wir blo├č nicht abstimmen. Wir haben uns unter den Euro geduckt, wir haben die Griechen gedem├╝tigt, um sie zu "retten", wir haben die Raucher aus ihren Kneipen geschmissen und die Grenzen ge├Âffnet. Und damit Europa und die Welt zertr├╝mmert.

Wollen wir diese "Demokratie" wirklich den T├╝rken verkaufen?

Halten wir wirklich diese paar t├╝rkischen "Wahlk├Ąmpfer" so wenig aus, dass wir sie weinerlich verbieten m├╝ssen?

Noch denke ich: nein.

Noch denke ich, dass auch die Raucher in absehbarer Zeit wieder zu ihrem Recht kommen.
Noch tr├Ąume ich von einem europ├Ąischen L├Ąnderfinanzausgleich und gleichen, br├╝derlichen Europ├Ąern.
Noch hoffe ich, dass alle Menschen sich vor der R├╝stungsindustrie ekeln.
Noch sehe ich eine Chance, dass die Ausbeutung der Armen weltweit, auch bei uns, durch das Turbo - Zocken, beendet werden kann.

Wenn wir all das eines fernen Tages geschafft haben, werden die Erdogans dieser Welt nur noch in psychiatrischen Kliniken Anh├Ąnger finden.

Kliniken, die wir ihnen dann gerne auch empfehlen k├Ânnen.

Bis dahin aber leben wir selbst in der Klinik.

Michael Maresch

Um zu kommentieren, m├╝ssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ┬ę2019 by Michael Maresch



Cookies erleichtern das Bedienen der B├╝rgerredaktion. Mit der Nutzung unserer Seite erkl├Ąren Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Datenschutz Info Ok Ablehnen
Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech